Watoto Kabisa

e.V. – das Keniaprojekt des Landesverbands Rheinland-Pfalz/Saar im Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP)

Massai mit und ohne Mara

(Michelle) Wow, endlich haben wir ein Nashorn gesehen.
Aber vielleicht erst einmal alles von vorne: Kurz nach unserem letzten Post tauchten einige traditionell gekleidete Massai in unserem Camp auf, um uns traditionellen Schmuck und Souvenirs fuer einen guenstigeren Preis als auf einem herkoemmlichen Massaimarkt zu verkaufen, wofuer sich auch reichlich Abnehmer fanden, die grossen Spass am fairen Verhandeln hatten. Kurz darauf machten wir uns auf den Weg zu unserem Evening Drive, dem zweiten, aber leider auch schon letzten Teil unserer Safari. Und an dieser Stelle muss ich noch einmal meine Aussage vom Beginn des Eintrages zitieren: Wow, wir haben ein Nashorn gesehen. Diese sind in der Massai Mara total selten. In diesem riesigen Nationalpark gibt es nur genau sieben davon. Natuerlich sahen wir auch wieder die selben Tiere wie am Morgen (auch Warzenschweine!!!).
Total ueberwaeltigt von den vielen Eindruecken verliessen wir kurz vor der Schliessung den Nationalpark und fuhren zurueck in unser Camp, um unser Abendessen vorzubereiten: Dieses Mal typisch kenianisch, mit Japati, Ugali und diversen Gemuesebeilagen. Als wir gegessen hatten, war der Abend wieder einmal schon relativ weit fortgeschritten und einige verabschiedeten sich nach der Abendrunde relativ rasch in die Betten. Die anderen jedoch setzten sich noch zum gemeinsamen Abendgespraech ans Feuer, sangen und beobachteten die Sterne… Doch auch die schoenste kenianische Nacht ist einmal vorbei, und in morgendlicher Dunkelheit klingelten die ersten Wecker. Wir packten unsere Sachen und Zelte ein, fruehstueckten und warteten gespannt auf den Beginn unserer Wanderung mit einigen Massaikriegern. Als diese kamen, ging es los in den afrikanischen Busch. Quer ueber Stock und Stein stapfend lauschten wir den Erklaerungen der Massai ueber Land, Flora, Fauna und Massai-Traditionen und erfuhren hierbei allerhand Wissenswertes und natuerlich auch Nuetzliches. Der anstrengedste, jedoch im Nachhinein auch lohnenswerteste Teil der Wanderung war der ultramegaharte Anstieg auf einen Berg, von dem aus wir eine ungaubliche und definitiv einmalige Sicht auf die weitenm Auslaeufer der Serengeti geniessen konnten und dies natuerlich auch taten. Mittlerweile sitzen wir wieder in unserem knuffig kleinen Hakuna Matatu und sind auf dem Weg zum Lake Naivasha, um heute Abend hoffentlich noch Nilpferde sehen und eine Bootstour machen zu koennen.
Es geht uns immernoch allen gut, wir haben vie Spass und freuen uns, bald endlich in Kisumu anzukommen und die Fruechte unserer Zusammenarbeit mit Cadamic mit eigenen Augen zu betrachten.

4 Antworten zu “Massai mit und ohne Mara

  1. Axel 4. Oktober 2011 um 19:04

    Ahoi,

    ich muss Mitsch dringend folgendes mitteilen, aber weiß nicht wie. Hier die Nachricht:

    Die Hühner sollen,

    Timo
    Jessi
    Silvie
    Yasi
    Raffi
    Martin
    Imme
    Malika
    Patti
    Stiefel
    Lui
    Axel

    heißen. Das Geld ist auf eurem Konto 😉

    Besten Gruß aus SH/HH !

  2. Jens 4. Oktober 2011 um 19:56

    Ooh, da kann man ja nur neidisch werden 😉
    Ich hoffe es geht euch allen gut und dass ihr eine schöne Zeit habt!
    Liebe Grüße
    Jens

    P.s.: die liebsten Grüße gehen natürlich an Michelle 🙂

  3. Anette Weidig 5. Oktober 2011 um 06:57

    Hallo zusammen, hauptsächlich Jochen !
    ich kann euere Safari ja so ein bischen nachvollziehen und gönne es euch von Herzen.
    So ein Erlebnis vergisst man nie! Bleibt gesund und habt noch eine schöne Zeit.
    Liebe Grüße
    Anette

  4. Sari 5. Oktober 2011 um 08:26

    Hey Guys,
    so gut, von euch zu hören! Ich beneide euch wirklich um all die coolen Tiere, die ihr seht, und um die Wärme (hier ist grade so Regen, Regen und Wind und Regen!!). Ich hoffe wirklich, ihr genießt eure Zeit da oben und sammelt viele gute Eindrücke, gibt ja genug 🙂 Passt auf euch auf und kommt alle wieder heil nach Hause! 🙂
    Die besten Grüße an alle von ganz unten, und weiterhin allen Spaß der Welt:
    Sara
    PS: An Michelle: Ich hab etwas richtig richtig richtig cooles gekauft, es hat mit Lego zu tun und mit Filmen, die wir beide sehr gerne haben! 🙂

Schreibe eine Antwort zu Sari Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: